Tell the World

Tell the World

Tell the World

Autoren Beitrag vonSean

Sean

Sean
8 Beitrag 1 KOMMENTARE

Seansstream im Destiny 2 HYPE

Ich „Seansstream“ spiele die Destiny 2 Beta seit dem 18.07. um 19 Uhr. Ich habe Destiny 1 nie gespielt, aber ein wenig verfolgt und freue mich gigantisch auf den PC-Release. Erst dürfen also die PS4-Hüter mit dem Vorabzugang an die Pads. Die Xbox-Spieler dürfen erst am 19.07. auf die Tasten hauen. Am Freitag den 21.07. um 19:00 beginnt die Open-Beta für die Konsolen!

Destiny-2 Seansstream

Einige von Euch haben sicherlich so wie ich in „Destiny 2“ reingeschaut und konnten sich ein erstes Bild machen. Mein Artikel hier dient lediglich als Diskkussionsthread mit meinen Viewern und natürlich allen die bei TTW sind bzw. all den anderen unfassbar tollen Streamern von TTW. Das heißt nutzt die Kommentar Funktion um eine ausführliche Meinung und Eure ersten Erfahrungen mit uns/mir zu teilen. Das gibt allen Zockern da draußen die selbst nicht in die Beta schauen können ein gebündeltes und vor allem ein umfangreiches Meinungsbild von Destiny 2.

Ich konnte sofort in die Beta einsteigen und wurde nicht von irgendwelchen Fehlermeldungen oder dergleichen davon abgehalten. Zum Glück sollte man sagen durfte ich Destiny 2 sofort spielen! Wir haben natürlich erstmal in die Story-Mission „Heimkehr“ reingeschaut. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht mich mit der Rotlegion und den drecks Hetzern auseinanderzusetzen (Hetzer sind die Lappen die mit Feuer schießen können). Eine Stelle in der Mission habe ich nicht auf Anhieb hinbekommen, an der Stelle mit dem Generator musste ich mich schon umschauen, aber es war echt gut gemacht.

Destiny-2 Seansstream

Als nächstes schaute ich mir den sogenannten „Strike“ in Destiny 2 an; Seansstream sagte ständig Raid oder Dungeon! Extrem viele Minions und kleinere Elite Mobs, bis man dann endlich beim Encounter stand. Der Encounter war für einen Newbie wie mich echt nicht leicht. Solange man die Phasen und die Fähigkeiten von dem Encounter nicht kennt rasiert er gerne mal gegen Strich. Gerade zum Schluss wenn er in Enrage geht haut er einen Damge rauß, unglaublich. Aber es wurde belohnt, und womit? Natürlich mit LOOOOOOOT

Destiny-2 SeansstreamDer PVP Modus ist wirklich hart für mich gewesen. A: keine Ahnung von Destiny und dem Gear sowie den Skills. B: null Erfahrung mit dem PAD bei einem FPS Shooter und leck mich, das ist ein riesen Unterschied. Ich kann noch nicht viel zum PVP sagen, da ich ein Newbie bin was das betrifft, aber es macht Spass, das muss man schon sagen. Insgesamt ist das Gameplay träge und langsam im Vergleich zu ähnlichen FPS Shootern am PC, aber das kann auch gut und gerne durch die 60 FPS Limitierung kommen. Auch die Texturen etc. hängen vergleichbaren Titeln am PC Stark nach. Dem Spielspaß tut dieser Unterschied aber keinen Abbruch. Bisher habe ich leider nur den Hunter gezockt, heute werde ich mir eine der anderen Klassen anschauen sagte Seansstream.

Destiny-2 Seansstream

 

Nun möchte ich euch bitten mir eure Meinung zur Beta mitzuteilen. Es wird sicherlich ein gemischtes Bild werden aber genau das wollen wir: Viele verschiedene Meinungen um den Leuten ein schönes differenziertes Bild vom Spiel geben zu können! Also wie ist Euer Eindruck von der Beta? Was findet Ihr gut was findet Ihr doof?

0 520

DLC „Rogue One: Scarif“ – Review

Achtung: Könnte Spoiler von „Rogue One: A Star Wars Story“ enthalten

Für Star Wars Battlefront von EA und Dice waren insgesamt vier kostenpflichtige Erweiterungspacks geplant. Das vierte und letzte -„Rogue One: Scarif“- wurde am Dienstag den 06. Dezember für Season Pass Besitzer veröffentlicht. Es thematisiert, wie sich vermuten lässt, den Star Wars Standalone Film Rogue One: A Star Wars Story, der am 15. Dezember in die Kinos kam.

In diesem DLC wird der Planet Scarif fokussiert, der in dem Film eine sehr wichtige Rolle einnimmt und zu einer großen Schnittstelle wird. Scarif wird somit mit dem ersten, der aktuell drei geplanten, Standalone-Filme (außerhalb der „eigentlichen“ Star Wars Reihe) in das Star Wars Universum eingeführt. Doch bevor man den Planeten und seine Bedeutung, abgesehen von kurzen Ausschnitten aus Film-Trailern, im tatsächlichen Film sieht, kann man schon in diesem Erweiterungspack auf ihm spielen. Zudem ist ein neuer Modus spielbar, der drei Phasen durchläuft. Was genau das mit dem Film zu tun hat, wie der Film vom Spiel und umgekehrt profitieren, aber auch welche Probleme auftreten können, wird später noch erläutert.

Scarif Explosion

Neue Inhalte des DLC „Rogue One: Scarif“ und Überarbeitungen
Neuer Modus: Infiltration

Der DLC besteht, wie jeder der vier DLCs des Spiels aus einem neuen Modus und mehreren neuen Inhalten wie Waffen, Sternkarten, Maps und Helden. Bei „Rogue One: Scarif“ wurde, wie schon beim dritten DLC „Todesstern“, ein sogenannter Etappen-Modus eingeführt. Bei diesem Modus müssen in den drei verschiedenen Phasen bestimmte Ziele erreicht werden, damit man in die nächste Etappe kommt. Bei jeder einzelnen stehen sich dabei die Rebellen und die imperialen Sturmtruppen gegenüber und müssen das Ziel der Gegner verhindern, um selbst zu gewinnen. Der Modus und sein Ablauf werden im weiteren Beitrag im Zusammenhang mit dem Film erklärt.

Neue Helden

Die beiden neuen Helden die mit jedem DLC ins Spiel kommen sind im Fall von „Rogue One: Scarif“ Jyn Erso und Direktor Orson Krennic. Die beiden sind auch im Film die (Haupt-)Gegenspieler. Krennic kann durch seine Unterstützerrolle besonders im Einklang mit verbündeten Truppen glänzen. Jyn hingegen ist es auch alleine möglich es mit mehreren Gegnern aufzunehmen. In den verschiedenen Film-Trailern wird sie als „Reckless, aggressive and undisciplined“ (Rücksichtslos, aggressiv und undiszipliniert) beschrieben, was sich auch sehr gut im Spiel wiederspiegelt. Direktor Krennic hat den DT-29 und Jyn den vielseitigen A180-Blaster als Waffe. Auch diese beiden Waffen sind im Film zu sehen und werden vermutlich auch genutzt.

Neuer Skin

Da der Film eine Vielzahl neuer Sturmtruppen-Varianten in das Star Wars Universum einpflegt, konnte auch das Spiel durch einen neuen Skin profitieren. Der Küstentruppler bzw. der Küstentruppler-Captain (mit blauen Markierungen an der Rüstung) sind auch im Spiel verfügbar. Sie sind auf dem Dschungelplaneten Scarif stationiert und beschützen die Zitadelle, die im Film eine große Rolle spielt… Ihr einzigartiges Helmdesign ermöglicht es ihnen sich ungesehen im Dschungel zu bewegen.

Scarif Küstentruppler

Selbstverständlich wurden auch wieder einige Bugs und Fehler im Spiel mit diesem Patch korrigiert und die Vanilla-Helden wurden angepasst, damit sie den DLC-Helden nicht unterlegen sind.

Wieso Scarif als Schauplatz gewählt wurde

Der Grund, warum der Planet Scarif in diesem DLC fokussiert wird und nicht Jeddah, ist eigentlich ziemlich einfach erklärt: Auf Scarif werden Teile der „Superwaffe“ (des Todessterns) gebaut. Da der Todesstern und seine Baupläne im Film eine zentrale Rolle spielen, ist er grundlegend wichtiger- und schon jetzt deutlich bekannter als Jeddah. Außerdem ist über Jeddah (noch?) nicht so viel bekannt wie über Scarif. Dadurch konnte man sie leichter ins Spiel integrieren ohne den „Canon“ zu verletzten/missachten.

Auch wird ein komplett neues Flugzeug den Weg ins SW Universum finden: Der U-Wing. Dieses neue Rebellenschiff ist eine Art Truppentransporter, der jedoch auch über Feuerkraft und Schilde verfügt. Man erkennt ihn an seinen beiden Flügeln die er beim Fliegen nach hinten gestreckt hat, während sie beim Landen nach vorne zeigen.

Dieses Fahrzeug spielt sowohl im Film, als auch im DLC eine große Rolle. Mit ihm beginnt nämlich die erste Phase und somit der Einstieg in den neuen Modus. Auch in den anderen beiden Phasen ist er sehr wichtig, einmal zur Unterstützung und das letzte Mal zur Flucht…

Scarif Uwing Todesstern

Der neue Spieldmodus

Kommen wir nun zum neuen Modus von „Rogue One: Scarif“, der „Infiltration“ heißt. Er verfügt wie bereits erwähnt über drei Etappen, eine (die erste) über Scarif im Weltraum und und die zweite und dritte Phase auf Scarif selbst.

Phase 1

In der ersten Phase ist das Ziel der Rebellen mit einem U-Wing durch das Schildtor des Imperiums, das den Planeten von der Außenwelt abschirmt und schützt, zu gelangen. Dabei müssen die Mitspieler den U-Wing mit ihren X-Wings zu beschützen, sodass dieser das Tor erreichen kann. Wer den U-Wing fliegt wird zufällig ausgelost. Dafür gibt es mehrere Anläufe während die Zeit läuft. Das Imperium muss den U-Wing mit ihren TIE-Fightern zerstören und somit vom Erreichen des Schildtores abhalten. Dabei ist die Phase natürlich so eingerichtet, dass sie leicht machbar ist. Denn wenn die erste Phase aus der Sicht der Rebellen verloren geht, endet die Runde hier. Durch das Gewinnen wird dann die zweiten Phase erreicht.

 

Scarif Uwing Schild

Phase 2

Die zweite Etappe beginnt dann auf dem Planeten selbst. Die Rebellen stürmen aus dem U-Wing Transporter auf zwei Lagerstellen des Imperiums, die wichtige Informationen und Sicherheitskontrollen enthalten. An diesen Stellen ist jeweils eine Sprengladung angebracht, welche die Rebellen aktivieren und danach solange bewachen müssen, bis sie zur Explosion gebracht wurden. Das dauert eine Weile, sodass die imperialen Truppen, wenn sie die Rebellen ein wenig zurückdrängen konnten, die Bomben zwischendurch auch wieder deaktivieren können. Der Planet und die Umgebung sind dabei so designt, dass man bestimmte Wege nehmen muss, um bestimmte Ziele zu erreichen. Diese umfassen beispielsweise Pickups, Bomben oder Spawns. Das hilft dabei ein möglichst ausgeglichenes Spiel zu schaffen, damit es nicht zu leicht oder zu schwer für eine der beiden Seite ist sich eine gute Position zu sichern.

Wenn die Rebellen es dann geschafft haben die Transporter zur Explosion zu bringen geht es weiter in die dritte Phase. Das Bemerkenswerte hier ist allerdings, dass auch in einem Film-Trailer zu Rogue: One so ein Transporter in die Luft gejagt wird. Warum auch das wichtig ist erkläre ich nach der dritten Phase noch genauer, wo ein ebenso wichtiger Teil noch wartet.

 

Scarif Transpoter

Phase 3

In der letzten, dritten Etappe geht es dann ums Eingemachte: Die Rebellen müssen Datensätze klauen und damit zu ihrem Transporter, dem U-Wing gelangen, um zu fliehen. Wie sich eigentlich jeder vorstellen kann beinhalten diese Datensätze die Pläne des Todessterns, der auf dem Planeten konstruiert wird. Das sind genau die Pläne, von denen zu Beginn in Episode IV die Rede ist. Dort konfrontiert Darth Vader Leia Organa mit der Behauptung Pläne von Rebellen empfangen zu haben.

Die Pläne haben die Rebellen in der dritten Phase von Beginn an und müssen sich dann durch die imperialen Truppen kämpfen. Diese spawnen etwas weiter hinten, sodass sie die Rebellen nicht an deren Spawnpunkt bereits abfangen können. Auch dies dient der Ausgeglichenheit und Match-Balance. Sobald die Datensätze fallen gelassen werden (durch den Tod des Trägers) sind sie nur für eine kurze Zeit dort erneut aufnehmbar. Falls diese Zeit vorbei ist, müssen die Datensätze wieder am Anfangspunkt abgeholt werden. Werden die Pläne erfolgreich zum U-Wing gebracht gewinnen die Rebellen. Läuft die Zeit jedoch ab bevor das geschieht gewinnt das Imperium die Runde.

Scarif Imp Basis

Vorteile und Nachteile des neuen DLC

Nun kommen wir zu den Vorteilen und Problemen, die dieser DLC mit sich bringt.

Denn um diesen DLC überhaupt entwickeln zu können, mussten Teile des Entwickler-Teams von Star Wars Battlefront „Rogue One“ (zumindest zu großen Teilen) schon gesehen haben. Nur so konnten sie beispielsweise die Charaktere Jyn Erso oder Direktor Krennic im Spiel so umsetzen, wie die Charaktere im Film. Auch auf die Umgebung musste dabei geachtet werden.

Ein großer Vorteil davon ist, dass der Film und das Spiel voneinander profitieren können, denn Star Wars hat die größte Fanbase überhaupt, wenn es um berühmte Franchises geht. Somit fiebern Millionen von Menschen den Filmen entgegen, wie beispielsweise letztes Jahr Episode VII und nächstes Jahr Episode VIII usw.

Da „Rogue One: Scarif“ und der Film in direktem Zusammenhang zueinander stehen, werden so mehr Filmbesucher das Spiel testen und mehr Spieler den Film sehen wollen. So profitieren beide Seiten, weil es mehr Spielerzahlen (ergo auch mehr Geld) gibt. Zudem bezahlen aber auch mehr Menschen Geld um den Film zu sehen. Und natürlich ist es ein tolles Erlebnis, wenn man selbst in einem Spiel die Ereignisse eines Films nachspielen kann. Vor allem, da es einfach eine klasse Atmosphäre darstellt und somit ikonische Szenen erneut erlebt werden können.

Nichtsdestotrotz hat das Ganze natürlich auch negative Aspekte, vor allem weil der „Rogue One: Scarif“ vor dem Film veröffentlicht wurde. Da der Film ohne Zweifel das größere Ereignis ist, wurde diesem mehr entgegen gefiebert. Und was könnte die große Vorfreude zerstören? Richtig: Spoiler.

Wird der Film vom Spiel gespoilert?

Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen. Meiner Ansicht nach tut er das, und zwar an einer der vielleicht wichtigsten Stellen! Der Film dreht sich hauptsächlich um die Rebellengruppe, die es zwischen Episode III und IV geschafft hat, die Pläne des Todessterns zu stehlen. Doch wie diese gestohlen wurden, wurde bisher nie erzählt. Darauf beruht nun der am 15. Dezember erschienene, neue Film.

Damit kommen wir auch schon zu dem neuen Spiel-Modus von „Rogue One: Scarif“: „Infiltration“ – dieser Modus und seine Etappen wurden durch die Entwickeler dem Film nachempfunden. Somit weiß man schon, was es mit dem bis dato noch mysteriösen und unbekannten Schildtor auf sich hat. Auch wie die Rebellen auf Scarif gekommen sind und wie der imperiale Transporter in die Luft gejagt werden konnte, wird bereits gespoilert. Zudem sieht man schon wie sie wahrscheinlich am Ende mit den Plänen entkommen konnten.

Das Spiel muss sich an den Filminhalten orientieren

Der Hauptinhalt des Filmes besteht aus dem Manöver, um die Pläne zu stehlen. Er dreht sich beispielsweise nicht um die Nebengeschichte mit Jyns Vater, der den Todesstern mit-konstruiert hat, oder um das Handeln von Darth Vader. EA und DICE sind dazu verpflichtet den Star Wars Canon einzuhalten. Das bedeutet, dass sie Dinge im Spiel nicht anders darstellen dürfen, als sie im Film zu sehen sind. Das ist zum Beispiel der Grund, warum der Imperator kein Lichtschwert zum Blocken der Schüsse haben kann. Denn es steht in keiner Quelle zum Canon geschrieben, ob der Imperator zu dieser Zeit überhaupt noch sein Lichtschwert hatte.

Dementsprechend müssen sich die Entwickler auch beim „Rogue One: Scarif“ an die Story halten, was schlussendlich bedeutet, dass wir bestimmte Inhalte des Films schon früher kennen. Das empfinde ich persönlich als einzigen, aber dennoch ziemlich großen Nachteil. Inwiefern man die Inhalte des DLCs nun interpretieren darf, liegt natürlich an jedem Spieler selbst. Selbstverständlich wird dieser Modus nicht 1:1 die Geschehnisse wiederspiegeln, da man im Spiel immer eine gewisse Balance finden muss. Trotzdem verriet uns dieser DLC schon ein paar Details des Filmes, der rund 1 ½ Wochen nach dem Erweiterungspack in Deutschland erschienen ist.

Zusammenfassend kann man sagen, dass „Rogue One: Scarif“ ein großer Erfolg ist, und alle davon profitieren, denn so werden die eher leereren Spielserver wieder aufgefüllt. Zudem gehen mehr Leute ins Kino. Die Inhalte des DLCs sind fantastisch und die Grafik und Atmosphäre wie immer atemberaubend. Außerdem gibt es wieder mehr Abwechslung. Der Kritikpunkt des eventuellen Spoilerns ist dadurch nicht mehr als allzu gravierend zu betrachten- zumindest aus meiner persönlichen Sicht.

 

1 999

Battlerite Event mit Tell-The-World am 29.11.2016

Am kommenden Dienstag, 29. November 2016 wird es ab 20 Uhr einen gemeinsamen Stream von Seansstream, DecodeOW und EmmaDizzy geben. Sie begeben sich gemeinsam in die Arenen von Battlerite, um dort ihr Können auf die Probe zu stellen. Frei nach dem Motto „Zusammen macht es mehr Spaß“ verbinden sie das Ganze noch mit einem Streamer-Event.

Battlerite ist ein Team-Arena-Brawler mit herausragender PVP-Action, der seit September 2016 bei Steam erhältlich ist und sich derzeit noch in der Alpha befindet. Auf die Fortsetzung von Bloodline Champions haben viele sehnsüchtig gewartet- und hier ist sie! Der finale Release naht und somit auch der Zeitpunkt, ab dem Battlerite als Free2Play-Spiel erhältlich sein wird. Trotzdem lohnt es sich jetzt schon das Spiel selbst zu testen und die Entwickler zu unterstützen! Das Spiel kostet bei Steam 19,99 € (oder aktuell im Angebot 14,99 €). Oder ihr schaut während des Battlerite Events unserer Streamer auf ihren Kanälen vorbei: Dank dem Stunlock Team stehen uns 2 Battlerite Keys und 3 Molten Mounts zur Verfügung, die bei den Streamern verlost werden und mit etwas Glück schon bald euch gehören können! Vielen Dank an das Stunlock Team an dieser Stelle!

Front_Cover04

Kleinere Features wie Profilprogession und Replaymodie muss man natürlich auch nicht vermissen. Diese Features wurden in den letzten Patches stark verbessert, man kann alle vorherigen Matches ansehen und sogar editieren. Diese überarbeiteten Replays können mit Freunden geteilt, oder extren gespeichert, werden.

battlerite_still_005

Der Kampf in der Arena

Schon seit 2 Monaten betreten tapfere Kämpfer die Arenen von Battlerite und sind in zahlreichen Schlachten gegeneinander angetreten. Nun begeben sich auch unsere mutigen Krieger Seansstream, DecodeOW und Emmadizzy auf die Schlachtfelder und hoffen hierbei auf die Unterstützung und Anfeuerungsrufe ihrer Zuschauer! In jedem Kampf treten sie gegen ein anderes Dreierteam an und hoffen dieses mit ihrer Noob-Power besiegen zu können.

Battlerite – Veränderungen seit Release

Battlerite hat schon in den ersten Testmonaten der Alpha-Version einen wunderbaren Start hingelegt. Allein in den letzten 30 Tagen gab es durchschnittlich 4000 Spieler, die sich in den Arenen anderen Spielern gestellt haben. Diese haben zur Entwicklung des Spiels massiv beigetragen. Anfangs waren beispielsweise nur Spiele im Rankedmodus verfügbar. Die Spieler mussten  also ohne jede Übung sofort in gerankten Spielen antreten und in diesen verschiedene Champions testen. Inzwischen gibt es auch einen Unraked-Modus, was natürlich ein absolutes Muss ist!

Auch das generelle Gameplay und die Features, die im Spiel enthalten sind werden stetig verbessert, erweitert und optimiert, woran man erkennen kann, dass das Entwicklerteam ständig am Spiel feilt und auf den Finalrelease hin arbeitet. Beispielsweise wurden in den letzten Patches die Replaymodi stark verbessert. Man kann sich nun seine bisher gespielten Kämpfe anschauen, diese editieren und mit Freunden teilen oder extern abspeichern.

 

Laut Entwicklerteam wird nach wie vor viel für das Spiel geplant und entwickelt. In fast wöchentlichen Contentpatches gibt es zahlreiche Balancechanges für die verschiedenen Helden. Zudem sind in diesen auch Gimmicks, wie Skins, enthalten.

ezmo-media-mail-196156Der aktuellste Held ist Ezmo, der einst vom mächtigen Hexenmeister Aradu eingesperrt wurde. Es gelang ihm jedoch die Flucht und so versiegelte er den Hexenmeister in einem Buch. Seit diesem Zeitpunkt trollt er die anderen Champions in der Arena. Neben ihm kann man sein Können noch mit 17 weiteren Helden testen, die in die Kategorien Ranged, Melee und Support eingeteilt sind. Natürlich werden auch immer neue Helden entwickelt und ins Spiel eingefügt werden.

Seid beim Event dabei!

Unsere Streamer werden während des Events das Spiel zum ersten Mal betreten und komplett neu kennen lernen! Für alle, die bisher keinen Early Access haben, ist das Event somit eine gute Möglichkeit sich gemeinsam mit den Streamern ein erstes Bild von Battlerite zu machen und sich dadurch eine eigene Meinung zu bilden.

Interesse geweckt? Dann schaut auf jeden Fall vorbei! Für nährere Informationen zum Spiel findet ihr weitere Beiträge auf unserer Website. Es gibt einen allgemeinen Beitrag zu Battelrite und einen Artikel zum diesjährigen Halloween-Event.

 

0 843

Star Wars Battlefront [2015]: Bisherige Entwicklung (DLCs)

 

 

Themenübersicht des Star Wars Battlefront Beitrages:

  • Allgemeines über Star Wars Battlefront (Einleitung)
  • Entwicklung des Spiels
  • DLC-Konzept von EA
  • dann verbreite keine Fehlinfos andere kostenlose Updates + Skirmish
  • Spielermeinung

Einleitung

Star Wars Battlefront wurde Ende November 2015 von EA veröffentlicht und zusammen mit dem schwedischen Entwicklerteam von DICE entwickelt. Das Spiel ist der erste Teil der neuen Star Wars Battlefront-Reihe und wurde Angaben nach rund 14mio mal verkauft was ein großer Erfolg war. Das Spiel thematisiert die „Originale Triologie“ (Episode 4-6) und hat dennoch eine Karte (Jakku) der neuen Sequels (7-9). Star Wars Battlefront besteht aus mehreren Modi (für 40 oder 12 Spieler) und verfügt über ein Charakter-System was sich je nach Belieben verändert lässt.

ogimage.img

Entwicklung des Spiels seit Release November 2015

EA blieb auch bei Star Wars Battlefront ihrem Stil treu, sogenannte DLCs („downloadable content“) für Geld nach und nach ins Spiel zu bringen. Genaueres dazu unten.

Bereits Anfang Dezember gab es das erste kostenlose Update für das Spiel mit dem Erweiterungspack „Jakku“ (s.o.), mit dem zwei neue Karten und ein neuer Modus in das Spiel eingefügt wurden. Die „Hauptupdates“ sind die DLCs, dennoch gab es zwischendurch kleinere kostenlose Patches die neuen Inhalt für alle Spieler brachten. Das beste  Beispiel ist eine weitere neue Karte oder Prinzessin Leias Endor-Outfit aus dem sechsten Teil „Rückkehr der Jedi-Ritter“.

tumblr_o2yxk6BG6f1ujwj8yo1_1280

Nebenbei wurden sowohl in den kostenpflichtigen DLCs als auch in den kostenlosen Updates immer wieder Bugs behoben, was jedoch immer wieder neue hervorgebracht hat. Das DICE-Team ist vor allem auf Twitter sehr aktiv und kommuniziert sehr viel mit der Star Wars Battlefront-Community. Das ermöglicht einen schnellen Austausch bzgl. Ideenaustausch, Fragen, Vorschlägen usw. Das Spiel wurde innerhalb des ersten Jahres seit Release November letzten Jahres ungefähr alle 2 Monate im Schnitt durch Updates nach vorne gebracht mit neuem Inhalt „gefüttert“.

Durch die ebenfalls durch ein Update eingebrachten „Hutten-Aufträge“ wurde den Spielern ermöglicht, sich neue Inhalte wie Waffen, Granaten und andere durch Aufträge zu erspielen. Diese Aufträge können durch die ingame-Wärung „Credits“ erkauft und dann mit den jeweiligen Blastern und anderen Waffen erledigt werden. Auch neue Skins wie zum Beispiel der Todesstern-Truppler beim Imperium können beim Erreichen eines bestimmten Ranges erkauft werden.

rendition1.img

Das Rangsystem in Star Wars Star Wars Battlefront funktioniert wie folgt: Für Spiele bekommt man XP-Punkte, je besser die eigene Leistung desto mehr XP. Diese XP-Punkte werden dann sowohl in Credits verwandelt als auch in die jeweiligen Ränge gespeist. Man braucht pro Rang eine bestimmte XP-Anzahl um einen weiteren Rang aufzusteigen. Der aktuell höchste Rang ist 90, der vermutlich mit dem im Dezember kommenden „Rouge One“-DLC auf 100 oder 110 erhöht wird. Die Ränge funktionieren wie oben bereits erwähnt als eine Art Grenze um neue Inhalte (u.a. Skins) freizuschalten.

todesstern_dlc_teaser

Der größte Kritikpunkt an der Entwicklung des Spiels sind die ständig (neu) auftretenden Bugs und allgemeine Spielfehler. Das Spiel verfügt, vor allem jetzt nach dem Todesstern-DLC, das es zahlreiche Spieler entweder den Spaß nimmt oder sie sogar soweit frustriert, dass sie das Spiel deinstallieren. Bugs bleiben, obwohl sie sehr früh gemeldet werden, oder treten nach dem nächsten Update erneut auf was für Frustration unter den Spielern sorgt.

 

Auf die nach dem letzten DLC angesprochenen Bugs wurde von den Entwicklern bereits bestätigt, dass sie einen lokalen „Fix“ haben, wann dieser endlich aufgespielt wird ist aber eine andere Frage, auf die man noch keine Antwort in Sicht hat. Dieses Nicht-Beheben führt zum Teil sogar dazu, das ganze Spielmodi aussterben. Bestes Beispiel dafür ist der Modus „Heldenjagd“, vor allem auf dem PC. Obwohl Spieler eigentlich einen Helden jagen, spawnen plötzlich mehrere Spieler als Held, sodass man als normaler Spieler keine Chance mehr hat ein gutes Spiel abzuliefern. Ob das ganze an den Entwicklern liegt, die angeblich ihre „Fixes“ schon etwas länger fertig haben, oder eventuell sogar an Electronic Arts (EA) selber, ist nicht bekannt. Was jedoch klar wurde ist, dass EA sich mit der Entwicklung und den Preisen keine Freunde gemacht hat.

SW-battlefront

Zusammenfassend kann man dennoch auf eine positive Entwicklung des Spiels zurückblicken. Seit dem Release im November 2015 wurden zahlreiche neue Inhalte wie Waffen, Maps, Sternkarten, usw. eingeführt, wenn auch das meiste durch die kostenpflichtigen DLCs, die im Frühling, Sommer, Herbst und Winter veröffentlicht wurden bzw. noch werden.

 

Das Spiel hat ein enorm gutes Star Wars Feeling, was an den sehr gut gemachten Sounds und der atemberaubenden Grafik liegt. Natürlich darf man dabei die negativen Seiten nicht verschweigen, wie eben die oben angesprochenen Bugs und Glitches. Allgemein bin ich persönlich zufrieden mit dem Verlauf des Spiels. Ich bin auch der Meinung, dass, solang der Inhalt das Spiel vorwärts bringt und verbessert, man auch mal ein paar Euro in die Hand nehmen kann um die kostenpflichtigen Erweiterungspacks zu kaufen. Da das Spiel und auch die fortführenden Teile der neuen Star Wars Battlefront-Reihe ebenfalls von EA veröffentlicht werden (siehe hier Blog-Artikel über das zweite Star Wars Battlefront) wird man sich an das Konzept der DLCs gewöhnen müssen.

 

DLC-Konzept von EA bei Star Wars Battlefront

In dem ersten Teil der neuen Star Wars Battlefront-Reihe gibt es vier DLCs, die man sowohl einzeln, als auch alle zusammen mit dem „Season Pass“ für rund 50€ kaufen kann. Einzeln sind sie natürlich teurer. Die vier verschiedenen Erweiterungspacks umfassen jeweils einen Teil der originalen Trilogie (Ep. 4-6) von Star Wars, bis auf den vierten DLC der den sogenannten „standalone“-Film „Rouge One: A Star Wars Story“ thematisieren wird.

Der erste DLC fokussierte das berühmte „Outer Rim“ . Die ins Spiel gebrachten Helden Nien Nunb und Greedo waren nicht herzlich von der Community empfangen. Die Spieler wünschten sich bekanntere Helden, trotzdem wurden sie schnell zu Lieblingen. Die Karten konzentrierten sich vor allem um Jabbas Palast aus Episode 6 und brachte den neuen Modus „Extraction“ bzw. „Transport“ ins Spiel.

 

Das Konzept, u.a. zwei Helden (jeweils einen für Helden und Schurken) und einen neuen Modus mit den DLCs einzuführen, ist in jeden DLC vorhanden. So wurde beispielsweise bei dem zweiten DLC „Bespin“ (Sommer 2016) Lando Calrissian und der Kopfgeldjäger Dengar  ins Spiel gebracht. Beim dritten DLC „Todesstern“ der ikonische Wookie Chewbacca und der Kopfgeldjäger Bossk . Auch hier wurde jeweils ein neuer Modus eingefügt.

rendition1.img (1)

Angekündigt wurden die DLCs immer mit mehreren „Stücken“ an Infos die Wochen vor der Veröffentlichung der Erweiterungspacks. Auch mit einem Trailer ungefähr eine Woche vorher  und einem Livestream wenige Stunden vor dem Release. Was man EA hier zu Gute halten muss sind die wirklich oft vorkommenden „Testwochenenden“, bei denen auch Spieler ohne Season Pass oder DLCs die kostenpflichtigen Packs über ein Wochenende spielen können. Natürlich ist es auch Werbung für die DLCs, aber dennoch kommt das ganze doch häufiger vor als gedacht, was eine schöne Geste ist.

Der letzte DLC kommt Ende diesen Jahres zusammen mit dem Film „Rouge One“.

 

Kostenlose Updates und Skirmish

Neben den DLCs gab es wie anfangs schon erwähnt auch kostenlose Updates, die allerdings nicht so viel Inhalt brachten wie die kostenpflichtigen Packs. Sie beinhalten Inhalte auf die jeder Spieler zugreifen können soll, wie (Helden-)Skins, Waffen oder Maps. Auf diese Weise wurden u.a. die beiden neuen Versionen von Endor und Hoth ins Spiel eingefügt.

 

Der größte Punkt dieser Updates war der Offline-Modus „Skirmish“ („Gefecht“). Da Star Wars Battlefront nur wenige Singleplayer-Missionen hatte wurde sehr früh und sehr häufig ein richtiger Offlinemodus von der Community gefordert. Um auch ohne Multiplayer die Modi wie zum Beispiel „Kampfläuferangriff“ spielen zu können. Nach langem Warten wurde dieser Modus dann zwar mit sehr vielen Bugs und bislang nur zwei Modi (Kampfläuferangriff und Jägerstaffel) ins Spiel gebracht. Mittlerweile sind die meisten Bugs behoben, sodass man diese Modi nun auch gegen AI (Bots) spielen kann. Angeblich sollen noch weitere Modi als Skirmish eingefügt werden. Die meisten Spieler wollten einer Umfrage nach „Helden gegen Schurken“ und „Vorherrschaft“ im Offlinemodus spielen. Aktuell gibt es dafür allerdings keine Anzeichen oder Informationen.

 

Spielermeinung

Um über diese verschiedenen Bereiche nicht nur alleine meine Meinung äußern zu können habe ich den PS4-Spieler „Faras1306“ nach seinen Gedanken zu diesen Themen gefragt.

1.Kostenpflichtige DLCs?

 

„Ich zahle gerne für DLCs wenn sie einen guten Umfang haben wie Waffen, Karten und Modi […]. Preisleistung muss stimmen.“

2. Zu wenig kostenlose Updates?

 

„Ich erinnere mich an zwei freie Updates im Februar oder März glaube ich. Die waren gut, aber es hätten gerne mehr sein dürfen.“

3.Lieblings-DLC?

 

„Todesstern. Braucht es da noch große Erklärungen? ;-)“

 

Der Todesstern-DLC brachte endlich die Raumschlachten in das Spiel. Welche von sehr vielen Spielern gewünscht waren. Das ist einer der größten Gründe warum dieser DLC sehr beliebt ist.

4. Generelle Meinung zu allen DLCs? (inhaltlich)

 

„Allgemein fand ich alle DLCs gut. Ich hätte mir damals beim Outer Rim DLC größere Maps gewünscht, da es damals nur 4 Karten für große, aber schon 8 für kleine Modi gab. Bei „Bespin“ mochte ich Sabotage (neuer Modus des DLCs) und Wolkenstadt. Die Helden allerdings dieses Mal nicht. Beim Todesstern hatte ich den größten Spaß wegen der Raumschlachten und der Zerstörung des Todessterns. Mal sehen wie der vierte DLC wird…“

5. Zusammenfassende Meinung zu Star Wars Battlefront nach einem Jahr

 

„Star Wars Battlefront war zu Beginn etwas Arm an Inhalt und das hat viele enttäuscht. Mich nicht, jedoch hätte ich mir auch mehr gewünscht. Nachdem dann einige Spieler das Spiel verlassen haben kamen die kostenlosen Updates und diese haben gezeigt, dass DICE sich um das Spiel kümmert. Von da an ging es wieder bergauf. Jeder DLC war geiler als der Vorherige, bis wir schlussendlich das Spiel haben was wir wollten. Klar fehlt noch einiges wie zum Beispiel Raum- und Bodenkämpfe zu verbinden, aber vielleicht sehen wir das ja in Star Wars Battlefront II… ;-)“

 

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Faras1306 für das kleine Interview!

 

 

 

 

1 675

battlefield-1-listing-thumb-01-ps4-us-28apr16

Sean zockt Battlefield 1

Hey Leute, einige von euch haben wahrscheinlich mitbekommen, dass ich mir Battlefield 1 zugelegt habe. Das ist seit dem ersten Teil, der Battlefield Reihe, das erste Mal, dass ich wieder Battlefield spiele. Die Kampagnen in den Battlefield Spielen habe ich mir zwar angeschaut, aber nie den Multiplayer.

battlefield0001
Ich bin, wie die meisten wissen, noch nicht so FPS bewandert, doch nach über 600 Stunden Overwatch, will ich gerne ein Titel haben den ich am Wochenende spielen kann.  Das liegt an dem einfachen Grund, dass Overwatch am Wochenende ohne Premade keinen Spaß macht, weil nur Vollidioten online sind. Battlefield 1 bietet mir auch die Möglichkeit mehr mit euch zu spielen, da es hier kein ranking oder ähnliches gibt. In Overwatch spiele ich ungern mit anderen, weil ich niemanden belasten möchte.

Screen_Shot_2016-06-12_at_5.02.41_PM.0

Battlefield 1 sieht einfach Grafisch nur bombastisch aus, ohne Schmarrn. Leider muss ich alles auf niedrigen Grafikeinstellungen spielen, weil meine Möhre nicht mehr schafft, zusammen mit dem Stream. Die niedrigen Grafikeinstellungen, sorgen keines Weges dafür, dass das Spiel schlecht aussieht, ganz im Gegenteil das Spiel sieht trotzdem noch umwerfend aus.

Doch ich glaube hier ist auch das größte Problem in BF 1 zumindest für Gamer wie mich, die sich erst einmal hineinfinden müssen. Den Feind zu finden ist eine harte Aufgabe! Das liegt an den großen Maps und dass alles sehr eintönig aussieht, zumindest für mich wirkt es so. Manchmal fühle ich mich wie damals bei den Suchbildern „Wo ist Walter?“. Sprich die sehen mich derzeit viel schneller wie ich Sie und bäm, ich bin Tot. Ich habe das Gefühl, dass derjenige der den Anderen zuerst sieht auch den Kill bekommt, egal wie schnell reagiert wird.

20121203103039_wiw_aufmacher
Alles in allem hatte der erste Tag Spaß gemacht und ich traue mich heute noch einmal ran. Ich werde dann irgendwann nochmal einen anderen Artikel zu Battlefield 1 verfassen.

Liebe Grüße euer Sean

1 970
Paragon

Paragon mit Seansstream am 18.04.2016

Start: Montag, 18.04.2016 ab 16:30 Uhr bei Seansstream

Bei Paragon hat man für ein MOBA eine super Grafik und es spielen Playstation 4(PS 4)-Gamer und PC-Gamer zusammen und gegeneinander. Auf so etwas haben wir doch lange gewartet. Derzeit sieht es nach einem klassischen MOBA aus, jedoch hat es mehr als nur die hübsche Grafik zu bieten, an die man gemeinhin bei einem MOBA denken würde.

Danke an dieser Stelle nochmal an das Epic-Games Team, die mir einen Key bereitgestellt haben. Das heißt, für euch gibt es lecker Keys als Giveaways im Stream! tell-the-world-seansstream-paragon-overview

Kleinere Features wie Profil-Progession, Deck-Builder und auch Dead-Cam werdet ihr nicht vermissen müssen, denn diese sind schon in der BETA enthalten.
Derzeit bekommt Ihr ein Early-Access, wenn Ihr ein Paket kauft oder z.B. bei mir im Stream einen Key gewinnt. Ansonsten soll es ab Sommer eine offene Beta geben.

epic-games-tell-the-world-seansstream-paragon

Der Kampf um Agora

Den Kampf um Agora kann man schon seit dem 18. März bestreiten, seitdem befindet sich Paragon im Early Access. Zusammen mit euch werde ich es erstmalig spielen, also macht euch gefasst auf volle NOOB Power mit eurem Saboteur Sean.

Man hört, dass der erste Monat ziemlich gut gelaufen sein soll, jedoch ist man sich wohl allgemein einig, dass es noch ein weiter Weg ist bis zum fertigem Game. Wie immer bei einer Beta werden hier noch einige Dinge verändert oder gar neu hinzugefügt. Laut Entwickler kümmert man sich gerade vorrangig um Bug-Fixes und die dazugehörige Qualitätsverbesserung sowie das Balancing der Helden und das Matchmaking. Bei der Deckzusammenstellung wird sich auch noch einiges tun, jedoch kann ich hier noch gar nichts zu sagen. Das werden wir wohl gemeinsam im Stream herausfinden.

tell-the-world-seansstream-paragon-iggy&scorchOb man es glaubt oder nicht, derzeit gibt es weder alle Helden, noch Karten im Game. Diese stehen auch auf der Agenda bis zum Release. Der derzeit neueste Charakter ist Iggy & Scorch (Bild).

Yeah, kostenloses Multiplayer-Weekend!

Für alle die kein Early Access haben oder einen Betainvite, können sich an dem kostenlosen Multiplayer-Weekend einen ersten eigenen Überblick verschaffen. Wann und ob ihr eine Einladung dazu erhaltet, wurde von dem Entwickler noch nicht gesagt.

10 1170
Command & Conquer Marathon - World Record

Command & Conquer Marathon – World Record?

Ab Mittwoch, dem 30.03.2016, 12 Uhr live auf Twitch.

Hey Leute, ich plane bzw. werde einen C&C Marathon durchziehen. Ja, alle Titel! Wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob ich Renegade daddeln werde. Der war einfach so überragend schlecht.

Da ich noch keine Ahnung habe, wie lange der Spass dauern wird, plane ich erstmal das ganze in Weltrekord-Manier durchzuhauen.

Command & Conquer Marathon - World RecordDas wird dann wahrscheinlich mein nächster World Record.

Also seid dabei und supportet mich. Ich werde sicherlich an der einen oder anderen Stelle eure Hilfe brauchen!

Zudem geht es auch darum das Projekt und das Streamen zu finanzieren, ich bin also über Donation-Unterstützung mehr als dankbar. 🙂 Ich möchte so gerne weitermachen, gerade jetzt wo auch endlich die Webseite für Tell the World steht so wie auch ein paar Streamer mittlerweile mitwirken. Es wäre schade, jetzt mit weniger Zeit das Projekt weiterführen zu müssen.

Ich muss an dieser Stelle auch echt nochmal erwähnen das ich unsere Community und alle Beteiligten und vor allem die Viewer überragend genial finde und erstmal ein FETTES Danke an euch alle, dass wir es bis hier hin schon geschafft haben.

Insgesamt handelt es sich bei dem Stream ab Mittwoch, dem 30.03.16 ab 12 Uhr, um 16 Titel von der C&C Reihe!!! Wobei, wie gesagt, ich noch nicht weiß ob wir Renegade zocken werden. Vermutlich schon alleine um den C&C World Record einheimsen zu können.

Command & Conquer Marathon - World Record

Dies wird aber kein offizieller Versuch, das ist mir zu kurzfristig und aufwendig. Jedoch, zählt dieser, solange keiner das Gegenteil behauptet und auch belegen kann.

Also, seid dabei meine Lieben, ich freu mich auf euch.

Hier alle Titel in der Übersicht, die am Stück durchgezockt werden:

C&C Der Tiberiumkonflikt
C&C Der Ausnahmezustand
C&C Alarmstufe Rot
C&C Alarmstufe Rot – Gegenangriff
C&C Alarmstufe Rot – Vergeltungsschlag
C&C Tiberian Sun
C&C Tiberian Sun – Feuersturm
C&C Alarmstufe Rot 2
C&C Alarmstufe Rot 2 – Yuris Rache
C&C Renegade
C&C Generäle
C&C Generäle – Die Stunde Null
C&C 3 Tiberium Wars
C&C 3 – Kanes Rache
C&C Alarmstufe Rot 3
C&C 4 Tiberian Twilight

Euer Sean

0 5035

 

Seansstream

IMG_4792ich streame seit Anfang 2016 regelmäßig und versuche mich seit MAI als Vollzeitstreamer. Ich habe 1986 das Licht der Welt erblickt. Meine Mutter kommt aus Mazedonien jedoch bin ich in Deutschland groß geworden. Ich habe bis 2011 im Münsterland in NRW gewohnt und lebe seither in Berlin. Also vom Westen in den Osten, auch so rum geht es.

Hey i started streaming in beginning of 2016. Now i try to live as Fulltimestreamer 🙂 thx for supporting! I was born in Macedonia, but moved to Germany when I was a young child. I lived in Münsterland, NRW till 2011 and then moved to Berlin, where I live to date.

 

Außerdem/Furthermore

Ich gebe mir Mühe den Stream so unterhaltsam wie möglich zu gestalten und stelle mich natürlich auch den beklopptesten Wetten und Fragen 😉 Ich möchte aber auch gerne neue Kontakte knüpfen sei es zum gemeinsam daddeln, aber auch gerne einfach nur zum Quatschen.

I will try hard to make the Stream as entertaining as possible and of course will do any stupid bet and answer any question that will come up. But I also would like to establish new contacts, no matter whether we gamble or only chat.

Hey, um an Gewinnspielen teilzunehmen braucht Ihr Seelen. Diese Seelen bekommt Ihr, wenn Ihr mir zuseht oder mich beklaut. 😛 Ihr könnt mit Seelen Tickets kaufen und je mehr Tickets Ihr besitzt, umso höher ist die Chance zu gewinnen.

Mitmachen ist easy: einfach ein Follow hier lassen und Ihr seid dabei. Updates dazu was es gibt etc. werde ich je nach Beteiligung festlegen und dann raushauen.

Wie könnt Ihr Seelen bekommen?

Wenn der Stream Online ist, bekommst du alle 5 Minuten 35 Seelen und wenn der Stream Offline ist.

Wenn Ihr wissen wollt wieviele Seelen Ihr schon besitzt gebt im Chat einfach nur „!seele“ ein.

Wie Ihr noch mehr Seelen bekommen könnt?

Jede 20 Minuten hast du die Möglichkeit Seelen zu ergattern indem du einfach „!seelenraub“ eintippst mit der Menge an Seelen mit denen du einsteigen willst. Also z.B. „seelenraub 20″ So mehr Viewer mitspielen so höher der Multiplier.

Als Donater bekommst du einen VIP Status mit diesem bekommst du mehr Seelen da dein Multiplikator höher ist.

Hey, to participate in the lottery you have to collect Seelen. You earn them by watching the stream or stealing them from me. 😛 You can buy tickets if you have enough Souls(Seele) – the more Souls you have the higher is the chance to win. It is easy to participate: Just follow my by pressing the Follow-Button and you are in! Based on the participation I will decide which Giveaway I will spew out. How can you get Souls(Seelen)? When the stream is online you earn 35 Souls every 5 Minutes and when it is offline also. If you want to know, how many Souls you already collected just write “!seele” in the chat. How you get even more Souls? Every 20 minutes the message „Die Seelentruhe ist derzeit unbewacht also schlagt zu.“ will appear in the chat. Then you can enter the command „!seelenraub (and the number of Seelen you want to invest) to perform a raid. The higher the number of Seelen you invest, the higher the number of Seelen you can rob. Whether or not this raid is successful depends on different multipliers. The more people participate the higher the chance of winning and above all the higher the chance that a high multiplier is chosen.

1. Bitte auf die Mods hören
2. Adblocker aus danke 🙂
3. Kein Spam
4. Kein Caps
5. Keine Links
6. Keine unnötigen Smileys
7. Keine Beleidigungen
8. Keine Spielvorschläge, außer ich frage euch

Ein Regelbruch wird mit einem Time Out bestraft in 3 Stufen (1 Woche, 3 Tage, 1 Tag) sowie einem Permabann bei wiederholten verstoßen oder extremeres.

Please obey the Mods!
And disable your ad-blocker!
No spam
No caps
No links
No unnecessary emoji’s
No insults
No suggestions, unless I consult you.
If you do not respect these regulations you will be blocked for either 1 day, 3 days or 1 week. Repeated violations and extreme misconducts will be punished by a permanent banishment

 

RANDOM POSTS

0 138
Die Tell the World Community nutzt seit kurzem einen eigenen Discord-Server zur Kommunikation. Neben unseren Streamern findet hier auch die Community zusammen, um über...