Tell the World

Tell the World

Tell the World

Autoren Beitrag vonVyoletta

Vyoletta

15 Beitrag 1 KOMMENTARE

0 151

Die Tell the World Community nutzt seit kurzem einen eigenen Discord-Server zur Kommunikation. Neben unseren Streamern findet hier auch die Community zusammen, um über diverse Sprach- und Textkanäle miteinander zu kommunizieren und auf dem Laufenden zu bleiben.

0 867

Das Blizzard Rollenspiel Diablo 3 ist mit dem anstehenden Verkauf des Necromancer-DLCs wieder in aller Munde der Zockergemeinde. Und auch in Heroes of the Storm, dem MOBA desselben Publishers, spielt Diablo 3 wieder eine Rolle. In der nächsten Woche betritt ein neues Held den Nexus: Malthael . Malthael, der Aspekt des Todes, ist seines Zeichens der Endboss der Diablo 3-Erweiterung „Reaper of Souls“. Dort hat er dem ein oder anderen Spieler schon das Leben schwer gemacht.

MalthaelMalthaels Fertigkeiten

Malthael zählt in HotS zu den Nahkampfassassinen und ist dabei besonders effektiv gegen Charaktere mit einer hohen Anzahl an Lebenspunkten, da er diese mit seiner Fertigkeit „Mal des Todes“ belegen kann. Das Mal führt zu einem DoT (Damage over Time) und wird mit jedem Schlag, der durch die Sichel ausgeführt wird, auf den gegnerischen Helden übertragen. Der verursachte Schaden verhält sich dabei proportional zu den Lebenspunkten des Gegners. Das heißt konkret: je mehr HP ein Gegner hat, umso mehr Schaden verursacht das Mal.

Fertigkeiten:

Q: Seelenraub > [Kann nur aktiviert werden, wenn mindestens 1 Gegner den DoT „Mal des Todes“ auferlegt hat.] Malthael verursachte damit Schaden an Gegnern in seiner Nähe und heilt sich selbst dadurch. Trifft er mit „Seelenraub“ einen gegnerischen Helden erhält er zusätzliche Heilung, die Prozentual zu den Lebenspunkten skaliert.

W: Geistwanderung > [Kann nur aktiviert werden, wenn mindestens 1 Gegner den DoT „Mal des Todes“ auferlegt hat.] Malthael portet sich hiermit durch seinen Gegner und verursacht dabei Schaden. Zusätzlich wird „Mal des Todes“ auf dem Gegner erneuert.

E: Todesnebel > Eine Welle verursacht Schaden an Zielen, die mit „Mal des Todes“ belegt sind.

R: Gepeinigte Seelen = Malthael erhält ein Schild und alle Gegner in der Nähe werden mit „Mal des Todes“ belegt, d.h. Malthael kann seine Grundfertigkeiten an ihnen fast uneingeschränkt nutzen. ODER Asche zu Asche = Malthael kann ein Ziel direkt angreifen und ein hohes Maß an Schaden an diesem anrichten. > Asche zu Asche-Quest: Je mehr Gegner Malthael mit „Asche zu Asche“ tötet, umso geringer wird der Cooldown der Fähigkeit.

Event: Malthaels Handel

Zur Rückkehr des Totenbeschwörers in Diablo und dem Einzug von Malthael in HotS gibt es natürlich wieder ein gebührendes Event von Blizzard für die beiden Spiele mit dem Namen „Malthaels Handel“. Das Event findet im Zeitraum vom 12.6. bis 26.6.2017 statt.

Als Belohnung für das Event erhaltet ihr in HotS das Mount „Leorics Phantomstreitross“ und 1 epische Beutetruhe und in Diablo 3 „Ghost-Kerrigan-Wings“.

EventbelohnungUm die Belohnungen in den beiden Spielen zu erlangen, müsst ihr folgendes tun: 15 Spiele mit einem Freund in HotS als Helden aus dem Diablouniversum absolvieren. Hierbei ist egal, ob ihr diese in K.I.-Spielen, Schnellsuche, gewerteten oder ungewerteten Spiele spielt.

0 2885

Es gibt Neuigkeiten im Nexus!

Das Team von Heroes of the Storm arbeitet derzeit auf Hochtouren. Schon bald wird Heroes of the Storm 2.0 auf den Liveservern verfügbar sein. Neben den schon bekannten Neuerungen, wie beispielsweise Sprays, Voicelines und Emotes, werden auch weitere neue Helden und Karten verfügbar sein.

Blizzard kündigt einen neuen Overwatch-Helden an:

Stahldrache Genji ist ein Augenschmaus
Stahldrache Genji ist ein Augenschmaus

Als neuer Assassine wird schon bald Genji den Nexus betreten, um sein Team im Kampf zu unterstützen. Seine Attacken beruhen auf den bereits bekannten Fähigkeiten aus dem Spiel Overwatch.

Neben dem Wurf seiner 3 Shurikens kann er auch den Schaden seiner Gegner blockieren und reflektieren oder mit seinem Sturmschlag auf nahe Gegner zustürmen. Als heroische Fähigkeit kann man zwischen „Drachenklinge“ und „Kreuzschlag“ wählen.

Ein „Schmankerl“ für alle Genji-Fans hält Blizzard bei der Auswahl seiner Skins ebenfalls bereit. Neben dem normalen Heldenskin und dem „Stahldrache Genji“ ist auch der beliebte Oni-Genji-Skin in Heroes of the Storm verfügbar! Dieser konnte bereits für Overwatch in einem HotS-Event im Herbst / Winter 2016 freigeschalten werden.

Neues Schlachtfeld

Mit Heroes of the Storm 2.0 kommt Hanamura als Karte
Mit Heroes of the Storm 2.0 kommt Hanamura als Karte

Zudem wird bald eine neue Map im Spiel verfügbar sein – natürlich passt diese thematisch perfekt zu Genji als neuen Helden. Künftig werden auch epische Schlachten auf „Hanamura“ bestritten. Die Karte kommt ebenfalls aus dem Blizzard-Titel Overwatch.

Auf Hanamura müssen die Teams eine Fracht begleiten, um den Drachen zu entfesseln und somit versuchen die gegnerische Zitadelle zu zerstören. Die Map-Mechanik ist somit eine weitere Anlehnung an Overwatch, in der es einige Payload-Maps gibt.

Heroes of the Storm 2.0 – Veröffentlichungs-Feier

Die Veröffentlichung von Heroes of the Storm 2.0 von Blizzard mit einem Twitch-Event gefeiert. Am 25.04.2017 ab 20 Uhr wird das Event auf verschiedenen Channels in unterschiedlichen Sprachen übertragen. Während des Events werden die einzelnen Features und Neuigkeiten vorgestellt. Zudem geben einige Entwickler des Blizzard-MOBAs Live-Interviews. Des weiteren wird in diesem Event noch ein weiterer neuer Heros vorgestellt und dessen Name bekannt gegeben! Nähere Informationen dazu findet ihr im Blizzard Forum.

Grundsätzliche Neuerungen in Heroes of the Storm 2.0

Mit HotS 2.0 ändert und verbessert Blizzard bereits bestehende Strukturen. Die wichtigsten Informationen sind:

  • Spielerstufenbeschränkung wird aufgehoben, d.h. die Spielerstufe setzt sich aus der Summe der einzelnen Heldenstufen zusammen. Zudem wurde die Maximalstufe der Helden entfernt- somit ist ein nahezu unbegrenzter Fortschritt im Spielerlevel möglich
  • Der Aufstieg in den jeweiligen Heldenstufen wurde angepasst. Die benötigten Punkte und die dafür gespielte Zeit wurden verändert- Stufenanstiege sind somit schneller möglich.
  • Beutetruhen! Jeder Spieler erhält mit einem Stufenaufstieg nun 1 Lootbox. Die Beutetruhen können entweder gewöhnlicher, seltener oder epischer Qualität sein. Für jeweils 10 Stufenanstiege mit einem Helden erhält man zusätzlich eine heldenspezifische Truhe. Genaue Aufteilung der Truhen -> Jede Spielerstufe = 1 gewöhnliche Truhe / alle 5 Stufen = 1 seltene Truhe / alle 10 Level = 1 epische Truhe
  • Kosmetische Gegenstände: Schlachtfeld-Ansage-Stimme mit den Heldenstimmen, Voicelines für jeden Helden, Banner mit persönlichem Symbol, Sprays, Emojis, neue Poträts!
  • Einführung der Splitter – Diese können zur Herstellung verschiedener kosmetischer Items genutzt werden. Ihr erhaltet sie, wenn ihr dopplete Gegenstände aus Truhen ergattert. Diese werden dann automatisch zu Splittern verarbeitet.
  • Ausrüstungssets- Ihr könnt pro Helden zukünftig 3 von euch vorgefertigte Sets speichern. In diesen könnt ihr jeden Slot (bswp. Skin, Mount, Spray, etc) frei wählen und dann immer wieder direkt auf das gewünschte Set zugreifen.

Was denkt ihr über Heroes 2.0? Wie findet ihr die Neuerungen? Freut ihr euch auf Genji und Hanamura? Lasst uns ein Kommentar da und sagt uns eure persönliche Meinung!

0 1132

Nachdem Blizzard erst vor wenigen Tagen einen neuen Helden für Overwatch angekündigt hat, gibt es nun auch Neuigkeiten für alle Fans und Spieler von „Heroes of the Storm“! Auf der IEM in Katowice wurde nun ein neuer Hero für das kostenlose Moba präsentiert. Es handelt sich hierbei um eine Protoss-Sonde aus Starcraft II namens Probius.

Probius erweitert ab dem 15. März 2017 die Riege der Spezialisten. Zu ihm passt wohl sehr gut die Beschreibung „klein aber oho“. Den trotz seines zunächst süßen und unschuldigen Aussehens kann er seinen Gegnern schnell zum Verhängnis werden. Laut Ankündigung kann Probius ein hohes Maß an Sofortschaden verursachen.

Die kleine und mutige Sonde arbeitet im Nexus vor allem mithilfe ihrer Pylone. Diese erzeugen ein Energiefeld und gewähren zudem Aufklärung auf der Map, da sie um sich herum Umgebungssicht erzeugen. Zudem kann Probius in diesem sein Mana regenerieren. Die Sonde bewegt sich schwebend über die Karte, das heißt sie wird kein Reittier zur Verfügung haben. Um einen Ausgleich zu schaffen kann Probius seine Bewegungsgeschwindigkeit erhöhen.

Die Fähigkeiten von Probius im Überblick:
Probius mit neuem Skin
Probius mit neuem Skin

Disruptorimpuls: Ein geradlinig verlaufender Energieimpuls, der allen getroffenen Gegnern Schaden verursacht. Wenn dieser das einen Warpspalt trifft explodiert dieser und verursacht zusätzlichen Schaden.

Warpspalt: Der Spalt wird 1,25 Sekunden nach seinem Setzen aktiv. Alle Gegner, die sich in seinem Umfeld befinden werden verlangsamt. Wenn der Warpspalt mit einem Disruptorimpuls getroffen wird, explodiert er und verletzt gegnerische Helden und Minions.

Photonenkanone: Die Photonenkanone muss sich im Energiefeld eines Pylonen befinden, damit sie mit Energie versorgt wird. Ist dies der Fall besteht sie für 11 Sekunden und macht in dieser Zeit kontinuierlichen Schaden.

Ultimative Fähigkeiten:

  • Pylonüberladung: Das Energiefeld wird für 10 Sekunden vergrößert und der Pylon selbst fügt in dieser Zeit Gegnern in der Nähe Schaden zu. Zudem erhalten die Pylone ein dauerhaftes Schild, das ihnen zusätzliche 50% Lebenspunkte gewährt.
  • Nullbarriere: Eine Barriere mit negativer Energie wird für 4 Sekunden erzeugt. Alle Gegner, die mit dieser in Kontakt kommen erleiden Schaden. Außerdem werden sie um 80% verlangsamt solange sie die Barriere berühren.

Zudem werden bald neue Features in Heroes of the Storm verfügbar sein:

  • Anzeige von Leben und Energie aller Spieler am oberen Bildschirmrand
  • Kill-Feed, um einen besseren Überblick über die aktuelle Spielsituation zu ermöglichen
  • Ingame-Spielerstatus „Brandgefährlich“, der eine besonders gute Spielleistung anzeigt. Das Heldenporträt des jeweiligen Helden wird hierbei von Flammen umgeben.

Was haltet ihr von dem neuen Helden im Nexus? Glaubt ihr Probius wird nur durch sein süßes Aussehen überzeugen oder hat er einiges mehr drauf? Sind die neuen Features notwendig oder nur eine Spielerei von Blizzard? Teilt uns eure Meinung gerne in den Kommentaren mit!

0 2287
Overwatch – Ana Tutorial

DecodeOW erklärt in seinem neuen Hero-Guide, wie ihr euer Ana Gameplay verbessern könnt. Wieso Ana auch nach dem Patch noch guten Gewissens gepickt werden kann und andere wichtige Informationen erhaltet ihr hier!


Den Guide auf YouTube anschauen.


Hier ist der Guide nochmal kurz schriftlich für euch zusammengefasst:

Vorteile:

  • Ana kann gegnerische Ultimates unterbrechen
  • Gute Selbstverteidigung, z.B. bei Angriff von Flanker Sleep Dart einsetzen und diesen und einen selbst dann mit der Biotic Grenade treffen (Gegner= Anti-Heal, Ana wird hingegen geheilt

Nachteil: Ana hat eine fehlende, bzw. geringe Mobilität

Hauptwaffe Biotic Rifle – Primäre Aufgabe ist es die Teammates zu heilen.  Schaden nur situativ verursachen (und wenn das eigene Team hochgeheilt ist!) → Close-Range mit unscoped Schüssen heilen! / Long-Range: Scope-Schüsse verwenden!

Healpriorität: Tanks > DPS / Heal = Da Ana einen hohen Healoutput hat und die Tanks somit schnell wieder an die Frontline gehen können! Das restliche Team kann dann nach und nach hochgeheilt werden.

Sleep Dart, einsetzen wenn:

  • Ana von einem Flanker angegriffen wird, um sich selbst zu schützen und zu überleben
  • unterbrechen von gegnerischen Ultis
  • gegnerische Tanks, die weitestgehend ungeschützt sind (z.B. kein Schild)

Biotic Grenade:

  • im Optimalfall offensiv so oft wie möglich einsetzen, d.h. Gegner durch die Grenade mit „Anti-Heal“-Debuff treffen, damit diese schnell eliminiert werden können
  • Teammates mit der Biotic Grenade heilen, wenn man das Team nicht schnell genug mit der Biotic Rifle hoch heilen kann oder um einen Low-HP-Teammate vor dem Tod zu bewahren.
  • kann eigene Ultis unterstützen (z.B. Zarya, wenn die Gegner mit Anti-Heal getroffen werden) oder gegnerische Ultis kontern (z.B. Transendence von Zenyatta)

Nano-Boost

  • nach dem Nerf sind Roadhog, Reaper und Reinhardt keine optimalen Ziele mehr, da ihnen die Geschwindigkeit fehlt!!!
  • geeignete Targets: Genji, Winston, Soldier:76
  • Tipp: Ulti mit dem Target, das ihr nano-boosten wollt absprechen!

Tipps und Tricks:

  • Biotic Grenade auf Ziel, das Nano-Boost erhält, da er dann länger überlebt
  • Positionierung in der Backline, außer ihr seht eine gute Chance für eure Biotic Grenade, die möglichst viele Gegner trifft
  • Wann sollte Ana gepickt werden? Vor allem in Multi-Tank-Teams, da man diese schnell hoch heilen und aus der Backline gut supporten kann.

Ich hoffe die Zusammenfassung konnte euch einen guten Einblick in das Gameplay von Ana geben. Im Video erwähnt DecodeOW noch weitere nützliche Dinge, die euch für eure Spiele weiterhelfen können. Eure Meinung zum Video könnt ihr gerne in den Kommentaren mit uns teilen!

0 408
Im Zuge der Blizzcon 2016 wurde eine neue Overwatch-Karte angekündigt. Oasis wurde nun veröffentlicht und ist im Spiel verfügbar!

Oasis ist eine futuristische Stadt, die sich inmitten der arabischen Wüste befindet. Sie gehört zu den am weitesten entwickelten Metropolen der Welt, da eine Ansammlung von Forschern und Wissenschaftlern sich dort vereint hat und sich einzig und allein dem wissenschaftlichen Fortschritt widOW_OasisMap_004_png_jpgcopymet. Alle Einwohner von Oasis unterstehen einer Riege der brillantesten Köpfe, den Ministerien. Durch ihre Genialität und den großen Fortschritt der Erfindungen wurde das Interesse vieler Vereinigungen weltweit geweckt.

Oasis ist eine Kontrollkarte, wie beispielsweise Ilios oder Nepal. Hierbei kämpfen beide Teams gegeneinander um die Vorherrschaft der jeweiligen Kontrollpunkte. Hierbei gibt es pro Spiel 3 verschiedene Punkte, die man einnehmen und verteidigen muss. Das Team, das als erstes die vollen 100% erreicht hat, gewinnt die Runde. Wie bereits erwähnt ist Oasis eine hoch entwickelte wissenschaftliche Metropole, was sich auch an vielen Stellen auf der Karte durch verschiedene Erfindungen zeigt.

Neben verschiedenen zugänglichen Plätzen, Häusern und Gängen, gibt es eine große Neuerung auf Oasis: sie ist die erste Karte, die über Jump-Pads verfügt. Mithilfe dieser kann man sich als Spieler in die Luft katapultieren lassen und somit zu den Highgrounds gelangen.

Zudem sollte man als Held auch die Straße meiden, denn die dort fahrenden Autos sind nicht nur Zierde. So kann man dann nicht nur von anderen Spielern eliminiert, sondern womöglich Opfer eines Autounfalls werden.

OasisMapVyoLaut Flagge soll sich Oasis im Irak befinden. Aktuell gibt es keinen Helden, der von dort kommt oder im Irak stationiert war. Womöglich könnte dies schon ein kleiner Ausblick auf weitere Helden sein, die von Blizzard geplant sind. Auf Oasis heißt es also: Augen auf die Gegner am Boden und in der Luft- nur so kann man lange überleben und am Ende einen Sieg für das eigene Team erringen.

 

Im folgenden Video vom youtube.de Kanal von Overwatch könnt ihr euch die Karte selbst anschauen:

Wie findet ihr die neue Karte? Schreibt uns doch eure Erfahrungen und Meinungen in die Kommentare.

0 956

20 Jahre – Happy Birthday Diablo!

Am 31.Dezember war es soweit: Diablo feierte seinen 20-jähriges Geburtstag. Der erste Teil der Serie erschien bereits im Jahr 1996!! Anlässlich des Jubiläums möchte Blizzard gemeinsam mit der Community die Liebe und Leidenschaft zu Diablo feiern. In allen Titeln, die von Blizzard veröffentlicht wurden, werden Ingame-Events verfügbar sein, die thematisch im Zusammenhang mit der Welt von Diablo stehen.

Die Ingame-Gegenstände sind ausschließlich während der begrenzten Event-Zeit verfügbar. Daher solltet ihr euch diese rechtzeitig sichern. Aktuell gibt es keine genauen Daten für Beginn und Ende, jedoch wird die Feier wohl schon in Kürze starten.

Events wird es in jedem von Blizzard veröffentlichten Spiel geben. Als Beispiel wurden bereits einige Informationen bekannt gegeben- allerdings soll dies wohl nur ein kleiner Vorgeschmack sein!

Diablo-H-B1


Welche Events sind bereits bekannt?

Diablo 3: Das Event „Finsternis in Tristram“ lässt die Abenteurer zurück zu den Anfängen von Diablo reisen. Die ursprüngliche Kathedrale wird als Spielinhalt verfügbar sein. Zudem werden auch neue Ingame-Gegenstände verfügbar sein.

Heroes of the Storm: Ein neuer Brawl (Heldenchaos) wird seine Pforten öffnen. Des weiteren wird ein neues Spielerporträt freischaltbar sein.

Hearthstone: Ein finsterer Wanderer hat seinen Weg in die Taverne gefunden. Im Gepäck hat er ein außergewöhnliches und starker Kartendeck. Wer schafft es ihn zu besiegen und somit seine Geheimnisse enthüllen?

Overwatch: Neben neuen Sprays, die von den Klassen aus Diablo 3 inspiriert sind, werden auch neue Spieler-Icons verfügbar sein.

StarCraft II: Wenn ihr schon immer wolltet, dass Diablo für euch arbeitet, dann lasst euch das Arbeiter-Porträt in SC II nicht entgehen.

World of Warcraft: Die Bewohner von Sanktuario betreten Azeroth und sollen allerlei neue Items, einen Erfolg und auch epische Musik im Gepäck haben. Aktuell wird zudem vermutet, dass Schatzgoblins möglicherweise als Pet verfügbar sein.


Viel Spaß beim Erspielen der neuen Ingame-Inhalte und feiert Blizzard und Diablo ordentlich für die lange Zeit und wunderbare Arbeit!

0 1051

Overwatch – Soldier 76 Tutorial

DecodeOW erklärt euch in seinem Soldier 76 Tutorial, wieso er aktuell zu den stärksten Offensivhelden gehört und ihr euren Einfluss mit diesem Hero noch vergrößern könnt!


 Den Guide anschauen auf Youtube.


Hier sind die wichtigsten Informationen aus dem Video für euch kurz und prägnant zusammengefasst:

Soldier:76 besitzt 200 Lebenspunkte, kann sich jedoch durch sein Biotic Field selbst heilen und ist durch seinen Sprint mobil.

Soldier:76 wird primär als Short und Midrange DPS-Hero genutzt.

Er hat diverse Vorteile: hoher DPS-Output und dabei Heal für sich selbst und das Team. Zudem ist er durch seinen Sprint sehr mobil.

Schwächen: gegnerische Schilde und ähnliches halten seinen Schaden lange auf (z.B. durch Reinhardt und D.Va).

Kämpfe in Close- bis Midrange: Dauerfeuer mit Primärwaffe auf die Gegner halten.

Longrange-Kämpfe: Burstschaden mit Primärwaffe bis zu 4 Schüssen, um Spray der Waffe entgegenzuwirken.

Generell immer auf den Kopf der Gegner zielen → mehr Schaden!

Helix Rockets so oft wie möglich benutzen. Zum Beispiel um Gegner zu überraschen und massiven Schaden zu verursachen. Gute Positionierung auf einem Highground erleichtert das Treffen mit den Rockets.

Rocktes im 1vs1 gegen Tracer, Genji und D.Va erst einsetzen, wenn die gegnerischen Fähigkeiten auf CD sind.

Biotic Filed heilt ihn selbst und Teammates nutzen, wenn Team niedrige Lebenspunkte hat und kein Heiler in der Nähe ist, vor Ulti-Zündung und wenn man von gegnerischem Flanker unter Druck gesetzt wird. Sparsam einsetzen, da hoher Cooldown!

Sprint nutzen, um schnell aus Kämpfen zu fliehen. Tipps: im ZickZack laufen und kurz auf leicht erhöhte Areale springen (Kisten o.ä.) um nicht von Gegnern getroffen zu werden.

Ultimative Fähigkeit: Taktisches Visier

Sehr stark in Kombination mit Anas Nanoboost.

Einsetzen, wenn man 3 oder mehr Gegner sieht, die nicht schnell hinter eine Deckung kommen können.

Reinhardt und D.Va können Ulti mit Schilden blocken! Schild und Mech zuerst eliminieren!

Gegnerische Ultis kontern, wie z.B. nanogeboosteter Genji in Ulti, der schnell mit dem taktischen Visier getötet wird.

Beim Einsetzen der Ulti wird die Waffe automatisch nachgeladen!


Ich hoffe die Zusammenfassung des Videos konnte euch einen guten Einblick in das Gameplay als Soldier 76 geben. Im Video werden von DecodeOW weitere Tipps und Tricks erwähnt, die euch weiterhelfen können!

Eure Meinung zum Video könnt ihr gerne in den Kommentaren teilen!

Am 15. November 2016 ist es soweit: der Nexus öffnet seine Pforten für eine neue Herausforderung!

Für diese winken attraktive Belohnungen für alle Overwatch- und Heroes of the Storm-Spieler. Wer im Aktionszeitraum vom 15. November 2016 bis 04. Januar 2017 mindestens 15 Spiele in Heroes of the Storm gemeinsam mit Freunden spielt, erhält als exklusive Belohnung für Overwatch den Oni-Genji Skin, das dazu passende Spielerporträt und den dazugehörigen Spray. Zudem bekommt man für Heroes of the Storm Zarya als Hero und ebenfalls ein Oni-Genji Porträt.

Spieler, die im Aktionszeitraum 30 Spiele mit Freunden absolvieren erhalten zudem zusätzliche Belohnungen für Heroes of the Storm: 4 Helden (Auriel, Graumähne, Kerrigan und Li-Ming), das Orochi-Hoverbike als Reittier und dazu noch ein 30-Tage-Stimpack!

Wichtige Informationen um den Oni-Genji Skin zu bekommen:

Die Spiele müssen gemeinsam mit Freunden absolviert werden. Der Modus ist hierbei egal. Es zählen sowohl Co-op Spiele gegen die K.I., als auch Schnellsuche, ungewertete Teamspiele und gewertete Spiele!

Auch Spieler, die Overwatch über Konsole spielen können den Oni-Skin erhalten. Hierzu muss der jeweilige Account (Xbox Live oder Playstation Network) mit dem Battle.net-Account verknüpft werden, auf dem ihr Heroes of the Storm spielt. Sobald die Verknüpfung besteht, erhält man den Skin nach den 15 absolvierten Spielen auch auf der jeweiligen Spielekonsole. Informationen, wie ihr eure Accounts verknüpfen könnt, erhaltet ihr >hier<.

Viel Spaß im Nexus und mit dem neuen wunderbaren Skin!

ScreenShot_16-11-14_10-59-20-000
Für alle unter euch, die noch kein Overwatch besitzen und sich bisher unschlüssig sind, ob sich der Kauf lohnt, gibt es ebenfalls gute Nachrichten! Vom 18. bis 21. November 2016 ist Overwatch auf allen Plattformen (PC, Playstation 4 und Xbox One). Ihr könnt dabei alle 22 Helden, alle 13 Karten und verschiedene Spielmodi testen. Zudem könnt ihr Level-Ups erringen und Lootboxen erhalten! Wenn ihr euch danach dazu entschließt Overwatch zu erwerben, bleibt sämtlicher Fortschritt, den ihr am Free-to-play Testwochenende erreicht habt, für euch erhalten- wenn ihr denselben Account für den Test und Erwerb verwendet.

1 641

Mit der Prüfung der Tapferkeit öffnete am 9. November 2016 der zweite Raid des Addons Legion seine Pforten. Der Raid beinhaltet 3 Bosse und ist bisher nur im normalen und heroischen Modus verfügbar. Der Raid dient als Überbrückung zwischen dem schon bestreitbarem Smaragdgrünen Alptraum und der ab Januar verfügbaren Nachtfestung.

Im Raid trifft man zuerst auf Odyn, der zunächst noch von Hymdall und Hyrja beschützt wird. Diese drei Namen sind bereits aus dem Dungeon „Hallen der Tapferkeit“ bekannt. Danach führt der Weg nach Helheim, wo Guarm, Helyas dreiköpfiger Hund und Helya selbst auf die Kämpfer warten.

Guarm

Am Mittwochmittag begab ich mich mit Freunden, Mitgliedern aus deren Gilden und einigen zusätzlich gesuchten Mitspielern in die normale Versions des Raids. So konnten wir in einer Gruppe von 15 Spielern den neuen Herausforderungen stellen. Als Raidvorraussetzung gibt es lediglich eine kurze Prequest, die man im neuen Dalaran am Flugplatz beim Raben Munin annehmen kann. Dieser führt einen dann auch direkt nach Sturmheim, die Zone in der auch der Eingang zum Raid zu finden ist.

Im Schlachtzug kann ich über folgende Erfahrungen berichten: Odyn war überraschend einfach und wurde direkt im 2. Versuch bezwungen. Bei Guarm wurde es etwas anspruchsvoller, da deutlich mehr Movement benötigt wurde, doch auch er hielt uns nicht lange auf. Helya brachte uns anfangs ein wenig zum verzweifeln, da ihre Phasen und die dabei richtige Vorgehensweise erst einmal erspielt werden wollten. Wir nutzen jedoch jeden Wipe der Gruppe, um Kleinigkeiten während des Kampfes umzustellen und konnten sie schließlich im 7. Versuch und schließlich als erste Gruppe unseres Servers besiegen.

Helya

Der Raid ansich ist-zumindest in der normalen Version- nun eher von der unspektakulären Sorte, jedoch ist die Lore dahinter umso interessanter! Diese ist, wie bereits im Addon „Wrath of the Lich King“ stark an die nordische Mythologie angelehnt. Für alle World of Warcraft-Fans und Lore-Interessierten habe ich die wichtigsten Infomationen, die hinter der Prüfung der Tapferkeit stecken, recherchiert.

Geschichte-PDT

Odyn gehörte ursprünglich zu den Alten Titanischen Wächtern. Die beschützten die Welt und dem Zorn der Götter Einhalt gebieten sollten. Zu seiner Familie gehörten weiterhin sein Bruder Tyr, seine Söhne Thorim und Loken und seine Adoptivtochter Helya.

Odyn selbst zerstörte diese Idylle mit einer größenwahnsinnigen Vision. Er versprach den sterblichen Vrykul, dass die ehrenvoll Verstorbenen von ihnen in den Hallen der Tapferkeit neue Kräfte erhalten, widergeboren werden und dort mit Odyn gemeinsam feiern können. Um seine Vision umsetzen zu können benötigte Odyn Fährmänner, die die Seelen der ehrenhaften Vrykul befördern. Keiner der Vrykul wollte sich jedoch dazu bereit erklären und sich selbst opfern. Odyn wollte die Hallen der Tapferkeit um keinen Preis aufgeben und entschied daher Helya gegen ihren Willen zur ersten Val’kyre zu machen.

Überraschenderweise fügte sich Helya zunächst ihrem Schicksal und lieferte die Seelen der ehrenhaten Vrykul an Odyn- bis sie ihn eines Tages in seinen Hallen der Tapferkeit einsperrte und sich ein eigenes Reich namens Helheim gründete. Von dort aus bereitet sie sich auf ihren Angriff gegen die Verheerten Inseln vor. Um ihre eigenen Pläne umzusetzen benutzt sie die Seelen aller gefallener Vrykul und transformiert diese in Helarjar. So baut sie ihre eigene Armee auf und versucht Odyn auf diese Weise weiter zu schaden.

 

Die einzige Möglichkeit Odyn zu befreien und die Sicherheit auf den Verheerten Inseln weiterhin zu gewährleisten, ist Guarm, ihren dreiköpfigen Hund und Helya selbst zu besiegen. Genau diese Aufgabe ist die Prüfung der Tapferkeit Da kein Kämpfer allein dies zu Wagen versucht, entsendet Odyn die würdigsten unter Ihnen nach einem prüfenden Kampf gegen sich selbst nach Helheim, um seine einstige Tochter und Verbündete zu besiegen.

RANDOM POSTS

0 151
Die Tell the World Community nutzt seit kurzem einen eigenen Discord-Server zur Kommunikation. Neben unseren Streamern findet hier auch die Community zusammen, um über...