FIFA 17 mit Frostbite-Engine

Am 29. September ist es wieder so weit: der nächste Teil der FIFA-Reihe von EA Sports erscheint. Nun wurde veröffentlicht, dass dabei nicht mehr wie bisher auf die hauseigene Ignite-Engine gesetzt wird, sondern auf die Frostbite-Engine. Was für Battlefield, Need for Speed oder Star Wars: Battlefront gut genug ist, kann Fifa nicht schaden.

Electronic Arts verwendet die die wohl deutlich leistungsstärkere Laufzeitumgebung, damit zum ersten Mal in dem beliebten Fußballsimulationsspiel. Welche konkreten Vorteile der Wechsel zur Frostbite-Engine für die Fans des virtuellen Kickens hat, will der Hersteller erst in den nächsten Tagen auf der E3 sagen und zeigen.

Bei der Entwicklung und Vermarktung von Fifa 17 setzt EA Sports nach eigenen Angaben besonders auf vier neue Fußball-Botschafter. Es sind: Marco Reus von Borussia Dortmund, James Rodriguez von Real Madrid, Anthony Martial von Manchester United und Eden Hazard von Chelsea London. Sie sollen die Gameplay-Neuerungen, die im Rahmen des EA-Play-Event am 12. Juni um 22:00 bekannt gegeben werden, in Zusammenarbeit mit EA SPORTS zum Leben erweckt haben. Alle Vorbesteller von FIFA 17 erhalten einen dieser Fußballer als Ultimate Team-Leihspieler. Wenn man sich die FIFA 17 Super Deluxe Edition vorbestellt, erhält man bis zu 40 FIFA Ultimate Team Jumbo Premium-Gold-Sets, Team der Woche-Leihspieler und weitere FUT-Inhalte.

Fifa 17 entsteht bei EA Vancouver und erscheint für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 mit neuer Frostbite-Engine. Für die Xbox 360 und die Playstation 3 wird es Fifa 17 geben. Allerdings basiert das aber auf einer nicht genannten, anderen Engine. Diese Old-Gen-Version dürfte auch Einschränkungen beim Funktionsumfang aufweisen.

Was ist sonst noch neu?

Laut aktuellen Geschäftsberichten von EA liegt der Fokus in FIFA 17 besonders auf Atmosphäre, Personalisierung und Wettbewerb. Außerdem verdichten sich die Anzeichen, dass EA einen interaktiven Story-Modus für FIFA 17 plant. Auch ist die Chance da, dass es einen neuen Cover-Star geben wird. Der Kontrakt zwischen Lionel Messi (letzten 4 Cover) und EA Sports läuft aus. Laut mehreren Medieninformationen wird der Vertrag nicht verlängert.

Euer DesoBlade

Ähnliche Beiträge

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort