Jeff Kaplan über Sudden-Death

Sudden-Death

Der neue Ranglisten-Modus ist erst seit kurzer Zeit auf dem Puplic Test Region-Server (kurz PTR) und bereits zu Beginn wurden negative Kommentare von Spielern zur der aktuellen Sudden-Death-Mechanik geäußert. Nun hat Jeffrey Kaplan, Spieldesigner von Blizzard, zu der Zukunft des Ranglisten-Modus Stellung bezogen.

Screenshot_3

Die aktuelle Lage

Anfang dieser Woche ging der PTR mit einigen Neuerungen online und ermöglichte es den Spielern einen Blick auf den neuen Patch zu werfen. Besonders spannend daran war, dass man seit der Beta-Phase nun erstmals wieder an Ranglistenspielen teilnehmen konnte um sein Können mit anderen Spielern zu messen.

Der Modus wurde von Blizzard mit den Ergebnissen der Testphase leicht überarbeitet und an die Bedürfnisse der Gamer angepasst. So enthielt er, neben kleinen Veränderungen der Karten und härteren Bestrafungen für das frühzeitige Verlassen einer Runde, auch eine neue „Sudden-Death-Mechanik“, falls ein Spiel unentschieden ausfallen sollte.

Die Sudden-Death-Mechanik

Screenshot_6

Die Sudden-Death-Mechanik greift aktuell bei einem Unentschieden in einem Ranglistenspiel. An sich klingt das nach einer sehr guten Idee, doch äußerten sich sehr viele User auf der Internetplattform „Reddit“ negativ darüber, denn auf einer Payload-, einer Capture-Point- oder Hybrid-Karte muss man lediglich den ersten Punkt einnehmen oder erreichen um die Spielrunde für sich zu entscheiden. Für Viele ein klarer Vorteil für das angreifende Team. Dazu kommt, dass per Münzwurf ausgelost wird, welche der beiden Mannschaften angreifen darf.

Spieldesigner im Gespräch

Jeffrey Kaplan bedankt sich in erster Linie für das eingegangene Feedback und betont, dass Blizzard weiter an dem kompetitiven Modus arbeiten wird, damit die Spieler in Zukunft zufrieden seien. Außerdem gab er bekannt, dass man bereits vor Veröffentlichung des Ranglisten-Modus ein paar Veränderungen einfügen würde. So wird die Zeit während der normalen Runden von 5 Minuten auf 4 Minuten verringert. Das gilt nur auf Payload-, Capture-Point- und Hybrid-Karten. Die Zeit des Sudden-Death wird ebenfalls von 2 Minuten auf 1:45 Minuten verringert.

Kaplan sagte ebenfalls, dass man mit dem Sudden-Death an sich sehr zufrieden sei, da es aus dem Feedback der Spieler der Beta-Phase entwickelt wurde und man das Gefühl habe, dass das Konzept nun vor allem fair sei. Man wisse, dass der Münzwurf nur eine vorübergehende Lösung sein kann, da es keinem Spieler gefallen könne den Zufall über Sieg und Niederlage entscheiden zu lassen. Jedoch wird dieser erst in der zweiten Season des Ranglistenmodus abgeschafft.

Das komplette Statement könnt ihr hier nachlesen: http://glemda.com/overwatch/re-coin-flipsudden-death-in-competitive-play/

Wie denkt ihr über die neue Sudden-Death-Mechanik? Ist der Münzwurf eurer Meinung nach fair? Welche Alternativen würdet ihr Vorschlagen?

Stay tuned ~
Wolfbat

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*