So mancher Spieler wird sich nun endlich freuen können, denn seit heute steht es fest: Doomfist erscheint bald!

Lange hat es sich hingezogen – Gerüchte, Vorfreude, Enttäuschung. Bis zu diesem Zeitpunkt war einfach alles möglich, wenn man an Doomfist dachte. Erstmals wurde der Doomfist-Hype durch den US-Amerikanischen Schauspieler Terry Crews angefeuert. Dieser konnte bis heute nicht wirklich abflauen. Blizzard scheint nun endlich die Community erlösen zu wollen und veröffentlichte einen Zeitungsartikel.

Die Times of Numbani berichtet über den Vorfall
Die Times of Numbani berichtet über den Vorfall

Der Zeitungsartikel

Wie bereits bei Orisa handelt es sich hierbei um einen Beitrag einer vollkommen freierfundenen Nachrichten-Redaktion. Diese ist dieses Mal in Numbani ansässig und berichtet von einem Vorfall vor drei Monaten.

Doomfist wurde von Helix Securities verwahrt
Doomfist wurde von Helix Securities verwahrt

Bei diesem Vorfall handelt es sich um einen Angriff auf eine streng geheime Hochsicherheitsanlage von Helix Securities. Dieses Gefängnis ist unter anderem dafür zuständig die schwersten Verbrecher sicher zu verwahren. Mit einem Flugzeug gelang es dem Talon-Agenten Reaper an den Sicherheitsanlagen vorbeigeschleust zu werden. Dies verlief ohne Probleme, da fehlerhafte Scans zeigten, dass das Flugzeug leer war. Die Nachrichtenredaktion geht davon aus, dass das Sicherheitspersonal infiltriert wurde. Der ein oder andere Fan des Spieles wird sofort Sombra im Verdacht haben. Schließlich ist die Mexikanerin die beste Hackerin der Welt und es ist bekannt, dass sie sich mit Talon verbündet hat. Reaper bahnte sich eine Schneise der Verwüstung durch das Gefängnis und wusste ganz genau wen er befreien wollte. Akande Ogundimu, besser bekannt als Doomfist.

Die Times of Numbani berichtet ebenfalls darüber, dass Akande wieder in Numbani aufgetaucht sei. Um genau zu sein trat er im Adawe International Terminal gegen die damals neu eingeführten OR-14 an. Der Schwerverbrecher zeigte nicht nur, dass die neuen Sicherheitsroboter nichts mehr als Blechbüchsen waren. Sondern auch, dass er den Namen Doomfist nicht umsonst trug.

Falls ihr den artikel selbst lesen wollt, dann findet ihr ihn im Blizzard Forum.

Damit ist es nun sicher, dass Doomfist der nächste spielbare Held im beliebten Online-Shooter Overwatch sein wird. Seid ihr gespannt auf Doomfist und verfolgt den Hype-Train bereits?

Ähnliche Beiträge

0 119

0 218

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort